WHEN DREAMS TURN TO REALITY

img_8509IMG_8436Berlin Fashionweek. Alleine jetzt, werden schon einige schmunzeln. Die Berliner Modewoche wird oft belächelt. Für mich jedoch, ist sie jede Saison aufs Neue eine großartige Woche, auf die ich mich die Tage runter zählend, wie ein Kind freue.

Es war immer ein riesen großer Traum für mich auf die Fashionweek zu gehen. Und ich bin sicher, auch für viele andere Blogger war dies einmal ein Traum, von dem sie heute vielleicht nicht mehr so viel Glamour und Reiz empfinden, wie einst von außen. "Berlin Fashionweek ist so lame" - Wenn ich Leute so etwas sagen höre, dann würde ich am liebsten sagen, dann bleib doch einfach zu Hause und mach Platz für Leute die wirklich hier sein wollen.
811800462
Viele nehmen die Berlin Fashionweek nicht ernst. Wenn jedoch Labels wie Atelier About (btw mein Highlight der Berliner Modewoche) ihre Kollektion in Paris zeigen würden, genösse das Designer Duo sicher mehr Aufmerksamkeit.
Warum spielt der Standort einer Fashionshow eine solch große Rolle? Sind Designer wie Marina Hoermanseder schlechter weil sie in Berlin präsentieren und nicht in Mailand?

"Einmal auf die Fashionweek" - sagte ich verträumt zu meinen Freunden und schaute ins Leere. 
Vor ca. 8 Jahren war ich für einen Kurztrip mit Freunden in Berlin. Zufällig war gerade Fashionweek. Ich sah wie das ehemalige Mercedes Benz Fashion Week Zelt aufgebaut wurde und erinnere mich noch heute an die Gänsehaut die mich überkam. "Ich muss da rein!" - sagte ich aufgeregt zu meinen Freunden. Zu diesem Zeitpunkt für mich, eine unmögliche Vorstellung.
careful.jpg
Dass ich heute für Shows von Designern wie Dorothee Schumacher oder Marina Hoermanseder eingeladen werde, dass hätte ich nie für möglich gehalten. Für mich ist es ein Riesenprivileg heute dabei sein zu dürfen, ein Teil davon zu sein, dazu zugehören. 
Ich erinnere mich noch heute an das an das Gefühl, wenn ich in den Medien hörte, es ist wieder Fashionweek. Ich wollte so unbedingt dazu gehören. Ich wusste nicht wie und es schien mir einfach nur unmöglich. Aber eines wusste ich: Ich wusste ich werde es schaffen. Ich wusste ich würde einen Weg finden, Teil dieser Welt zu werden!
Ich habe mir einen Traum erfüllt und habe meinen Weg in diese Welt gefunden. Alles erschien so unmöglich, unerreichbar und so weit entfernt. Aber dann habe ich meine Träume in die Hand genommen und sie zu Zielen geformt. 
Was ich in den letzten Jahren gelernt habe ist es, dass nichts unmöglich ist. Nichts ist unerreichbar! Egal wie weit entfernt es scheint.
 IMG_4562
IMG_9035IMG_4948IMG_4877

Was scheint weiter entfernt als die Creme De la Creme der Fashionweeks, die Pariser Modewoche?!
 Das war ganz klar immer ein Traum, der immer ein Traum zu bleiben schien. Niemals hätte ich es für möglich gehalten auch nur ansatzweise daran zu denken eine Show in Paris besuchen zu dürfen. Doch auch dies habe ich geschafft und durfte die Fall/Winter 2017/18 Shows besuchen von Designern wie Off-White, Vivienne Westwood und haltet euch fest: BALMAIN!
Was ich außerdem nie für möglich gehalten habe: Die mächtigste Frau der Modewelt, Anna Wintour zu treffen. 
Mehr dazu auf meinem Blogpost über Paris Fashionweek hier! 

IMG_4585
IMG_4541
IMG_4299
IMG_4576
Ich habe schon einige meiner Träume erfüllt und will euch nur damit sagen: 

IHR KÖNNT DAS AUCH! 

NICHTS ist unmöglich! 

WIR KÖNNEN ALLES SCHAFFEN!!! 

Ich höre viele sagen, man soll sich nicht zu hohe Ziele setzen. Aber ich finde das falsch! Man sollte sich gewiss sogar sehr hohe Ziele setzen. Warum sollten wir uns mit einer Miniatur unser Träume zufrieden geben.  
Dream Big! 
Ihr müsst nur daran glauben - an euch glauben, und dann schafft ihr es auch! 
Formt aus euren Träumen Ziele, und macht die Ziele zur eurer Realität!
Denn denkt immer daran: Wir können alles erreichen!

Und schon geht es ins nächste Abenteuer. In die Stadt in der alles möglich ist, in die Stadt der Träume, in die Stadt, die niemals schläft.
NEW YORK!!!!
xoxo,
 VIN



Advertisements
%d bloggers like this: